Durstig? 10 Erfrischungen auf Leinwand von Poussin bis Magritte

Der Sommer ist heiß, die Arbeit mühsam – Zeit für eine Pause und einen Drink. (mehr …)

10 Himmel berühmter Künstler

Als Teil der Reihe 10 am 10ten gibt es diesem Monat ein Rätsel: Kannst du die Künstler oder gar die Kunstwerke anhand dieser 10 himmlischen Bildausschnitte identifizieren? Als Hilfestellung habe ich die Bilder chronologisch geordnet. Viel Glück! (mehr …)

Wenn Käthe Kollwitz vor 100 Jahren getwittert hätte…

Die Künstlerin Käthe Kollwitz (1867-1945) hat von September 1908 bis 1943 Tagebuch geführt. Was wäre, wenn es Twitter schon gegeben hätte? Ich möchte in diesem Blogpost den Gedanken einmal durchspielen und ihren möglichen Twitterfeed für das Jahr 1917 aufzeigen. Zugrunde liegen hierbei echte Tagebucheinträge aus diesem Jahr. Ich wäre ihren Tweets sehr gerne gefolgt.

Käthe Kollwitz, Weberaufstand, 1898

 

Käthe Kollwitz @KKollwitz 01.01.1917

Die Glocken. (…) Wir wünschen Frieden. (…) Wir wünschen, dass wir zusammenbleiben dürfen und Kraft zur Arbeit behalten. #Neujahr1917 #HappyNewYear

 

Käthe Kollwitz @KKollwitz 21.01.1917

Mit der Arbeit sehr zögernd wieder begonnen. #Mahnmahl

 

Käthe Kollwitz @KKollwitz 01.02.1917

Neulich bei @MillySteger gewesen im Atelier. Sie ist sympathisch und ihre Arbeit stark. #FF

 

Käthe Kollwitz @KKollwitz 02.02.1917

Ich arbeite jetzt am Vater. Es geht verhältnismäßig rasch voran, trotzdem ich müde bin und mir manchmal gar nicht so gut ist. #Bildhauer #Mahnmahl

 

Käthe Kollwitz @KKollwitz 04.02.1917

Krieg mit Amerika! Dazu bittere Kälte über ganz Europa und nirgends Kohlen. #Winter #GottStehUnsBei

 

Käthe Kollwitz @KKollwitz 09.02.1917

Heut, durch äußere Umstände veranlaßt, die Arbeit am Vater unterbrochen und den Gipsguß der Mutter vorgenommen. #Mahnmahl

 

KKollwitz Retweeted

Luther @Luther 26.02.1917

Das Leben ist nicht eine Gesundheit, sondern ein Gesundwerden, nicht ein Wesen, sondern ein Werden, nicht eine Ruhe, sondern eine Übung. #wisdom

 

Käthe Kollwitz @KKollwitz Februar 1917

@Tolstoi Die Vervollkommnung im Guten (…) kommt mir oft als so etwas Fremdes vor. Und als etwas, was die Farbigkeit des Individuums stört.

 

Käthe Kollwitz @KKollwitz Februar 1917

Kraft! Das ist, das Leben so zu fassen, wie es ist, und ungebrochen durch es – ohne Klagen und viel Weinen – mit Stärke seine Arbeit tun. #Nietzsche

 

KKollwitz Retweeted

Angelus Silesius @Angelus Feb 1917

Mensch werde wesentlich! #Menschsein #Humanismus

 

Käthe Kollwitz @KKollwitz 13.03.1917

Reply @Goethe ”…daß die Menschheit zusammen erst der wahre Mensch ist und daß der einzelne nur froh und glücklich sein kann, wenn er den Mut hat, sich im Ganzen zu fühlen.”

Eine Bemerkung, die zur Jetztzeit paßt, als ob einer im dicksten Nebel oder in stockfinsterer Nacht von der schönen Aussicht spricht.

 

Käthe Kollwitz @KKollwitz 13.05.197

Nach Ostern konzentriert an der Ausstellung gearbeitet. Montag, den 16. wurde sie eröffnet. Der Erfolg der Ausstellung war groß. @PaulCassirer #BerlinerSezession

 

Käthe Kollwitz @KKollwitz Juni 1917

Der @Simplizissimus brachte ein Bild: der Tod, der sich erschöpft niedersetzt und die Hände vors Gesicht hält: “Menschen hört auf – ich kann nicht mehr.” #EndetDenKrieg

Simplizissimus

Käthe Kollwitz @KKollwitz Juni 1917

Wieder seit Wochen nichts aufgeschrieben. Es ist keine gute Zeit. Ich bin zerstreut. Arbeite nicht.

 

Käthe Kollwitz @KKollwitz 18.07.1917

Es geht mit der Arbeit gut. (…)Dachte an das #Elternrelief und daß das an Peters Grab kommen könnte. (…) Es gehört vorn an den Eingang: Hier liegt deutsche Jugend. #EndetDenKrieg

 

Käthe Kollwitz @KKollwitz 26.07.1917

Mit der Arbeit immer weiter gut. Arbeite ohne Mühe und ohne Ermüdung. Es ist, als ob Nebel sich verzogen haben. #Mahnmahl

 

Käthe Kollwitz @KKollwitz 09.07.1917

Mein 50. Geburtstag gewesen. So anders als ich ihn mir früher dachte. Wo sind die Jungen? Doch war der Tag schön, ist diese ganze Zeit schön. #50JahreIch

 

Käthe Kollwitz @KKollwitz 15.07.1917

In Gips an der Mutter gearbeitet. Endlich komm ich etwas in die Gipsarbeit herein und fange an, das Material und die Instrumente (…) zu verstehen. #Mahnmahl

 

Käthe Kollwitz @KKollwitz August 1917

Habe das Gefühl, der Sache auf der Spur zu sein. #Mahnmahl 

 

Käthe Kollwitz @KKollwitz 30.08.1917

Gorkis Kindheit gelesen. Wie bitter und traurig. Nur die wundervolle Großmutter! #Gorki #Literatur

 

Käthe Kollwitz @KKollwitz 09.09.1917

Ich sehe klarer, daß dieser Weg zum Ziel führt, aber auch, daß das Ziel noch so weit ist, daß Jahre vergehen werden, bis ich mit Peters Arbeit fertig bin. #Eltern #Trauer

 

Käthe Kollwitz @KKollwitz 10.10.1917

Einen Monat durch nichts aufgeschrieben. (…) Dann eine Woche in Lubochin. Die Erinnerungen an Peter waren überall. #Trauer

 

KKollwitz Retweeted

Stefan George @StGeorge 17.10.1917

Der alte Gott der schlachten ist nicht mehr.

Erkrankte welten fiebern sich zu ende

In dem getob. Heilig sind nur die säfte

Noch makelfrei versprizt – ein ganzer strom. #EndetDenKrieg

 

Käthe Kollwitz @KKollwitz 06.11.1917

In der #Barlach Ausstellung gewesen, die sehr fein ist. @PaulCassirer #BerlinerSezession

 

Käthe Kollwitz @KKollwitz 16.11.1917

Ob meine Plastik nicht auch nur transponierte Zeichnung ist? Eigenes Gefühl für Form? #ZeitgenössischeKunst

 

Käthe Kollwitz @KKollwitz 17.11.1917

Was ich jetzt dunkel fühle, ist die Symbolik der Kunst. Mit was für Sachen habe ich mich bloß früher zufriedengegeben! #ZeitgenössischeKunst

 

Käthe Kollwitz @KKollwitz 23.11.1917

Römer: „Ihre Impressionisten sind jetzt auch ex.“ Cassirer: „Dann nennen wir sie Expressionisten und sie sind wieder neu.“ #Humor #BerlinerSezession

 

Käthe Kollwitz @KKollwitz 24.11.1917

Früh unten im Atelier von @ProfWenck gewesen. (…) Ich bin etwas mutlos. So werde ich nie arbeiten können. Ich muß mich erst finden in der Plastik. #ZeitgenössischeKunst

 

Käthe Kollwitz @KKollwitz Nov 1917

(…) Die kleine plastische Arbeit #Eltern angefangen. Heute Plan gefasst wahrscheinlich zu neuer Radierung.

 

Käthe Kollwitz @KKollwitz 17.12.1917

Ich habe eine Hoffnung, daß wirklich nun etwas Neues in Zeichnung und Radierung hineinkommen wird. Das kann nur größere Einfachheit sein. #ZeitgenössischeKunst

 

Käthe Kollwitz @KKollwitz 17.12.1917

Heute die Zeichnung gemacht, wie Vater und Mutter am Weihnachtsbaum sitzen. #Weihnachten

Käthe Kollwitz, Eltern am Weihnachtsbaum (Foto: Käthe-Kollwitz-Museum Köln)

Käthe Kollwitz, Eltern am Weihnachtsbaum

Käthe Kollwitz @KKollwitz 31.12.1917

Zum ersten Mal allein in dieser Nacht seit 26 Jahren. Karl im Krankenhaus. Hans in Focsani, Peter fort für immer. #Silvester

 

Käthe Kollwitz @KKollwitz 31.12.1917

Was hat dies Jahr gebracht? (…) Es hat nicht den Frieden gebracht. Es hat immer genommen und genommen. Menschen genommen und Glauben genommen, Hoffnung genommen. #1917


Fotos:

Titelbild: K. Kollwitz, Trauernde Eltern, ein Mahnmahl für Peter, 1914-1931. Jetzt in Vladslo, Belgien – copyright: public domain

K. Kollwitz: Ein Weberaufstand (Zyklus in 6 Blättern), Blatt 4: Weberzug,
Käthe Kollwitz (1867-1945) 1897.
Radierung, 21,6 x 29,5 cm; bez. u. l.: Weber Bl. 4.
Köln, Käthe Kollwitz Museum.

Portrait K. Kollwitz (Detail), Fotografie Robert Sennecke – copyright: public domain

R. Blix, Der Tod von Flandern, in:  Simplicissimus 19. Juni 1917

K. Kollwitz, Eltern am Weihnachtsbaum, 1917 – K. Kollwitz-Museum Köln

Bibliografie:

Ich sah die Welt mit liebevollen Blicken. K. Kollwitz: Ein Leben in Selbstzeugnissen, hrsg. von Hans Kollwitz, Wiesbaden 1988

Warum Kunst sammeln? 10 Zitate berühmter Sammler

Als Teil der Serie 10 am 10ten möchte ich heute 10 Sammler zitieren, die auf die Frage antworten, warum sie Kunst sammeln. (mehr …)

Twittern für die Kunst

Ich werde häufig von meinen Kursteilnehmern gefragt, wie Twitter für Künstler oder Galeristen überhaupt von Nutzen sein kann. Twitter ist normalerweise nicht die Plattform der Wahl für visuelle Inhalte. Da schneiden Facebook und vor allem Instagram deutlich besser ab.

Ich meine – was kann man schon über Kunst in 140 Zeichen sagen?

Als langjähriger Fan von Twitter war ich neugierig herauszufinden, wie sich andere kunstbezogene professionelle Seiten im Vergleich zu Facebook und Instagram auf Twitter so machen und war erfreut zu sehen, dass Seiten wie artnet, Artsy, MoMA oder Guggenheim die Plattform mit großem Erfolg nutzen. Sie konnten dort sogar mehr Folger gewinnen als in den anderen Netzwerken.

 

Wie kann Twitter für Künstler und Galeristen von Nutzen sein?

 

Research

Kein Netzwerk ist besser geeignet, Schlüsselbegriffe, andere Künstler, bzw. Galerien oder dein Zielpublikum auszukundschaften.

Wenn du frisch mit Twitter beginnst, schau dir ein paar kunstbezogene Accounts und Hashtags an und du siehst, was ich meine.

Starte zum Beispiel mit Museen wie Museum of Modern Art und Tate Gallery und folge dann Kunstmagazinen wie Art in America, Art News oder Art Asia Pacific. Natürlich kannst du auch Blogs oder Vlogs folgen. Einige schönen Beispiele wären Art Daily, The Art Newspaper oder VernissageTV.

Schau dir auch Seiten von “Kunstverkäufern” an wie Galerien, Kunstmessen oder Auktionshäusern. Wer folgt diesen Seiten? Deren Folger interessieren sich wahrscheinlich für Kunst, oder?

Du kannst nicht nur nach Personen oder Seiten suchen, sondern auch nach Stichwörtern, den sogenannten Hashtags. Jedes Wort, vor dem eine Raute steht (#TwitterforNewbies) kann als Link geklickt werden. Versuche es doch einmal mit #contemporaryart oder #artmarket. Schon sehen wir alle Tweets, die über diese Themen berichten. Vielleicht fallen dir präzisere Stichworte ein, die deine künstlerische Arbeit beschreiben. Wer schreibt über ähnliche Inhalte? Wem folgen diese Personen und wer folgt ihnen? Was sagen sie? Kannst du zur Diskussion beitragen?

 

Links

140 Zeichen – was kann man damit schon machen? Man kann sie zum Beispiel mit einem Artikel von 140.000 Zeichen verlinken. Wenn du Nutzer auf deine Webseite oder deinen Blog führen möchtest, bist du auf Twitter definitiv richtig.

Ich verlinke meine Tweets nicht nur mit meinem Blog oder meiner Webseite, sondern auch mit meinen Pins auf Pinterest. All dieses hilft dabei, eine Gemeinschaft mit Gleichgesinnten oder auch Käufern um sich aufzubauen.

 

Visuelle Inhalte

Ist das Design von Twitter so gut für visuelle Inhalte geeignet wie Facebook oder Instagram? Das weiß ich nicht. Aber sie funktionieren auf jeden Fall auch gut auf Twitter!

Es lassen sich Fotos, Fotoalben und auch Videos hochladen. Die Live-Video Funktion gab es übrigens erst auf Twitter (mit Hilfe von Periscope) bevor es sich Facebook zu eigen machte. UND Twitter ist nicht so überfüllt mit Bildern, so dass es leichter ist, mit großartigen visuellen Inhalten aufzufallen.

 

Listen

Es waren vor allen Dingen die Listen auf Twitter, die mich von der Plattform überzeugten. Listen helfen dabei, Accounts, dessen Inhalte man folgen möchte, nach Kategorien zu ordnen. Ich führe recht viele Listen, wie zum Beispiel “Kunstmagazine”, “Museen” und “Presse”. Warum nicht alle die Personen, die für uns relevante Hashtags benutzen, auf eine Liste setzen? Es macht es leichter, up-to-date zu bleiben, schnell interessante Inhalte zu finden und sich mit Retweets und Antworten an der Diskussion zu beteiligen.

Und wenn du keine eigenen Listen führen möchtest, kann du einfach Listen folgen, die andere schon erstellt haben.

 

Ich habe hoffentlich ein paar Chancen aufzeigen können, wie du Twitter nutzen kannst.

Was ist deine Erfahrung mit dem Netzwerk?

Twitter for artists

Paul Klee, Die Zwitschermaschine